50plus-x Tipp - 09.11.2015 - Generation 50plus: Werbung mit Klischees funktioniert nicht.

Mit zunehmendem Alter sinkt die Markenpräferenz. 19 Prozent der über-50-Jährigen haben kein Lieblingkmarke. Dabei sind die sogenannten Best Ager eine wachsende und für viel Unternehmen wichtige Zielgruppe.

So muss z. B. die Automobilbranche umdenken. Denn die Käufer/innen werden älter und damit ändern sich auch die Wünsche und Anforderungen beispielsweise an Design und Sicherheit.
Laut einer Umfrage sind Mercedes, VW und BMW die Lieblingsmarken der Über-50-Jährigen. Mit einem Duchschnittsalter von 51 Jahren verfügen diese eher über die notwendige Kaufkraft und betrachten das Auto tendenziell noch als Statussymbol.

Doch die Zielgruppe 50plus-x lässt sich nicht über einen Kamm scheren. Tatsächlich finden sich darunter Berufstätige und Rentner, Singels, Paare und Familien mit ganz verschiedenen Lebensstilen und Wünschen. Was sie verbindet, ist die höhere Lebenserfahrung. Diese macht sie zu anspruchsvollen Kunden, die sich weder als Senioren abstempeln, noch durch oberflächliche Versprechen blenden lassen.

Um sie als Kunden zu gewinnen, müssen Unternehmen daher nicht nur stimmige Produkte und Dienstleistungen für die jeweiligen Teilzielgruppen anbieten. Besser sollten Sie ein Markenimage entwickeln, das mit deren Selbstbild übereinstimmt.

Dazu acht Fragen für ein erfolgreiches Marketing für ältere Zielgruppen:

1. Was zeichnet das eigene Agebot als das „Besondere“ gegenüber den Angeboten der Wettbewerber/innen aus?

2. Welche Eigenschaften sollen die Umworbenen unbedingt wahrnehmen?

3. Welche konkreten Ziele sollen mit der Werbeaktion erreicht werden?

4. Welchen Wert vermittelt unser Angebot?

5. Welche Menschen repräsentieren die vermittelten Werte am glaubwürdigsten?

6. Wo informiert sich unsere Zielgruppe?

7. Über welche Kanäle erreichen wir die Generation 50plus-x?

8. Wie müssen Werbematrialien aussehen und gestaltet werden, wenn Sie die Generation 50plus-x ansprechen, berühren und begeistern wollen?


Wenn Sie alle diese Punkte berücksichtigen, werden Sie auf jeden Fall erfolgreich sein!

Denn Senioren treiben das Online- und sonstige wirtschaftliche Wachstum kräftig an.

Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net

Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln