50plus-x Tipp - 27.02.2017 - Fachkräfte fehlen – keine Roboter

Die mediale Öffentlichkeit wird derzeit dominiert durch Begriffe wie Komplexilität, Agilität. Votalilität und Disruption. Dabei wird der demographische Wandel vollig ausgeblendet. Demnächst wird eben nicht der Roboter vielerorts den in Rente gehenden Facharbeiter/in ersetzen können. In vielen Branchen wird immer noch ein Mensch auf Mensch folgen.

Es herscht kein Fachkräftemangel an Robotern sondern an Fachkräften.

Für Betriebe stellt sich dadurch vielfach die Frage, „Wie komme ich an Fachkräfte ran?“ Gerade der Fachkräftemangel in der „Provinz oder flachen Land“ wird sich noch verschärfen. Dabei gibt es immer noch zahlreiche Betriebe die den Schuß noch nicht gehört haben. Irgendwie wird sich schon eine (junge) Fachkraft finden. Diese Einstellung wird sich für viele Betriebe rächen.

Was könnte die Unternehmensleitung anders machen?
1. Den demographischen Wandel nicht nur zur Kenntnis nehmen sondern
auch handeln.
2. Die Personalsuche durch gezielte Maßnahmen verbessern.
3. Den „Motor“ anwerfen und eine Vertrauenskultur im Betrieb leben (Binden
von Fachkräften).
4. Die systematische Investition in die berufliche Weiterbildung von
Arbeitnehmern/innen über 50 Jahren vorantreiben.
5. Den Wissenstransfer deutlich verbessern, Nicht nur wenige Tage bevor der
„Franz“ aus dem Betrieb aussteigt noch rasch zur Wissensweitergabe
auffordern.
6. Frühzeitig Ausschau halten nach einem/r Betriebsnachfolger/in.
Der gehypte Roboter wird das Unternhemen nicht übernehmen!


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net

Tel 02683 945910 Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln