50plus-x Tipp - 27.03.2017 - Keine Angst vor älteren Arbeitnehmern/innen

Ständig werden mehr Chancen für ältere Mitarbeiter/innen gemahnt. Doch immerhin zeichnet sich hier ein leichter Mentalitätswandel ab. Denn lange Zeit war das Altersbild vom passiven Renterpaar auf Sofa und Parkbank geprägt, dass allenfalls das spielende Enkelkind im Blick hat. Fitness, Aktivität oder gar Arbeit – das passte nicht zum Alter. Schon mit 50 Jahren geht's auf der Lebenstreppe begab; dieses Bild aus dem Mittelalter hält sich teilweise bis heute.

Eine Schlüsselrolle im Rahmen des Demographiemanagements kommt den Vorgesetzen zu. Nachhaltiges Führen und damit Erreichen älterer oder altersgemischter Belegschaften wird neue Fühungsgrundsätze erfordern. Konkret bedeut dies, dass man bei der effektiven und nachhaltigen Beschäftigungsgestaltung älterer Belegschaften den Schwerpunkt auf Ermutigung und Anerkennung legt. Durch altersgerechte Arbeitsorganisation, Ermutigung, positives Feedback sowie der Übertragung von anspruchsvollen Tätigkeiten wird dieses Ziel erreicht.

Im Sinne es unternehmerischen Erfolgs gilt es den älteren Belegschaften optimale Entwicklungsbedingungen zu ermöglichen. Führungskräfte sollten daher die Kompetenzen der Älteren reflektieren und sie dementsprechend im Unternhemen einsetzen. Dies trägt erheblich zur Motivation und zum längerfristigen Engagement der Generation 50plus bei.


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net

Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln