50plus-x Tipp - 10.04.2017 - Wie ganze Belegschaften überaltern I

Der Fachkräftemangel ist in der Personalarbeit allgegenwärtig und schon heute ist absehbar, dass sich das Problem in Zukunft eher verschlimmern wird. Studien zeigen: Schon heute gehört etwa jeder zweite Arbeitnehmer/in der Generation 50plus-x an. Bis zum Jahre 2030 wird sich die Anzahl der erwerbstätigen Personen im erwerbsfähigen Alter drastisch verringern. Dass dies den bestehenden Fachkräftemangel Stück für Stück verschlimmern wird, ist längst kein Geheimnis mehr. Die Arbeitgeber/innen sind gezwungen, schon jetzt an morgen und übermorgen zu denken, da sie sonst früher oder später von der Überalterung ihrer Belegschaft überrollt werden.

Überalterung ganzer Abteilungen

In vielen Unternehmen bietet sich das selbe Bild: Ganze Abteilungen sind von der Überalterung bedroht. Eine Vielzahl der Arbeitnehmer/innen ist im selben Alter. Kommt der Zeitpunkt des Renteneintritts, müssen plötzlich mehere Arbeitsplätze auf einmal besetzt werden – und das in Zeiten, in den man bei einem Unterangebot an Fachkräften mit der adäquaten Besetzung einer einzelnen Stelle oft schon Schierigkeiten hat. Dabei entsteht zum einen das Problem, dass bei einer nicht sofort möglichen Nachbesetzung die Arbeit nicht erledigt wird, andererseits geht aber auch wertvolles Know-how mit den verrenteten Arbeitnehmern/innen verloren.

Arbeitgeber/innen sollten deshalb bereits heute die Alterstruktur im gesamten Betrieb und auch isoliert in den einzelnen Abteilungen genauer unter die Lupe nehmen. Dabei sollten Zukunftsszenarien eine grosse Rolle spielen – würde man alles für 5, 10 oder 15 Jahre weiter laufen lassen wie gehabt, wie würde sich dann die Altersstruktur entwickeln? Stellt sich heraus, dass Unternehmensbereiche von der Überalterung bedroht sind, sollten rechtzeitig Gegenmaßnahmen ergriffen werden.
Hierzu gehören folgende Themen:

Fortsetzung folgt.

Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net

Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln