50plus-x Tipp - 14.08.2017 - Wie Betriebe versuchen, rentenberechtigte Mitarbeiter/innen zu halten

Jeder dritte Betrieb versucht, rentenberechtigte Mitarbeiter/innen weiter zu beschäftigen. Kürzere und flexiblere Arbeitszeiten anzubieten, waren dabei die wichtigsten Maßnahmen, um Mitarbeiter/innen zu halten. Das geht aus Arbeitsmarktstudien hervor.

Im letzten Jahr erreichten rund 650.000 Mitarbeiter/innen die Rentenberechtigung oder waren bereits rentenberechtigt. In gut 170.000 Fällen wollten die Betriebe rentenberechtigte Mitarbeiter/innen halten. Gelungen ist das bei knapp 145.000 Mitarbeitern/innen. Dies spricht einer Erfolgsquote von 83 Prozent. Allerdings haben die Betriebe möglicherweise in Fällen, bei denen sie sich keine Chancen ausrechneten, erst gar nicht versucht, die Mitarbeiter/innen zu halten.

Bei der Frage, welche Maßnahmen in den erfolgreichen Fällen eingesetzt wurden, gab die überwiegende Mehrheit der Betriebe kürzere Arbeitszeiten an, gefolgt von 49 Prozent der Betriebe, die rentenberechtigten Mitarbeiter/innen mit einer Flexibilisierung der Arbeitszeit halten konnten. Eine Veränderung des Tätigkeitsprofils stellte für insgesamt 17 Prozent der Betrieb ein erfolgreiches Instrument dar, während 13 Prozent mit einer höheren Entlohnung, Prämien oder einer Beförderung rentenberechtigte Mitarbeiter/innen weiter beschäftigten konnten

Kleinbetriebe versuchten mit 32 Prozent einen erheblich höheren Anteil an rentenbderechtigten Mitarbeitern/innen zu halten als größere Betriebe mit 11 Prozent. Auch hier spielen Rekrutierungsprobleme eine Rolle: Kleinbetriebe haben tendenziell schlechtere Chancen, ausscheidende Mitarbeiter/innen durch Neuanstellungen adäquat zu ersetzen.

Das neue Flexirenten-Gesetz mit dem Wegfall der Arbeitslosenversicherungsbeiträge und zu den großzügigeren Hinzuverdienstmöglichkeiten wurden von den Betrieben begrüßt.


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

fmies@vertriebsnews.net

Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln