50plus-x Tipp - 26.12.2017 - Ältere Mitarbeiter/innen mehr fördern und binden

In den Belegschaftsstrukturen der Unternehmen hinterlassen die demografischen und gesellschaftlichen Veränderungen ihre Spuren:
Das Arbeitskräftepotenzial schrumpft und die Alterskurve der Mitarbeiter/innen weist deutlich nach oben. Diese Entwicklungen sind seit Jahren bekannt und lassen kaum Raum für Beschönigungen, nach dem Motto: „Es ist noch immer gut gegangen“!

Unternehmer und Führungskräfte sollten zur Kenntnis nehmen, dass eine noch relativ ausgewogene Altersstruktur ihrer Belegschaften der Vergangenheit angehört. Angesichts der knapper werden Ressource „Nachwuchskräfte“, „Fachkräfte“ und „qualifizierte Mitarbeiter/innen“ ist es wenig sinnvoll, die Sicherung der Beschäftigtenzahlen nur über den Wettbewerb auszutragen.

Aufgabe der Personalverantwortlichen ist es, frühzeitig die Chancen der Alterung zu nutzen und neben anderen kreativen Lösungen auch für einen langfristigen Generationenmix zu sorgen. Alle neuen Studien zeigen, dass es zwischen der Leistungskraft und der Motivation älterer Mitarbeiter/innen sowie ihrem biologischen Alter keinen direkten Zusammenhang gibt.

Beides hat aber umso mehr damit zu tun, ob erstens die Mitarbeiter/innen in ihrer beruflichen Umgebung gefördert oder blockiert werden. Und ob zweitens die Betriebe bereit sind die besonderen Fähigkeiten ihrer älteren Mitarbeiter/innen zu indentifizieren und aktiv zu nutzen. Denn statt die Potenziale einzusetzen und möglichst lange in den Unternehmen zu halten, stehen oft immer noch Jugendkult und frühzeitige Pensionierungen auf der Agenda.

Wer qualifizierte Mitarbeiter/innen auch künftig braucht, muss sich jetzt schon attraktiv für sie machen. Für die Beschäftigten selbst gilt, dass die früheren Lebens- und Arbeitsbiografien endgültig ausgedient haben. Sie werden nicht mehr dem starren Rhythmus von Lernen, Erwerbsarbeit und Ruhestand unterliegen, sondern deutlich mehr Brüche haben.
Die Zeiten „er war 50 Jahre unser „Beste/r“ ist vorbei.


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung

Friedel Mies

info@50plus-x.de

Tel 02683 945910

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln