Story - 02.10.2018 - Vertrieb damals II

In den 60-ziger/70-ziger Jahren trafen sich die verschiedenen Bauhandwerker, Hochbauer, Maler, Schreiner, Zimmermann, usw. meist in einer ganz bestimmten Gaststätte der Region täglich gegen 10 Uhr. Sie hatten vorher kontrolliert, dass die Baustelle für den jeweiligen Tag läuft.
Dort aß man dann eine Portion Fleischwurst und trank einen Schoppen.

Diese Gelegenheit wurde natürlich auch dafür genutzt miteinander zu reden und zu erfahren wo der jeweilige Handwerker gerade tätig war.
Man tauschte sich und aus fragte natürlich, wo bist du gerade tätig und hat der Bauherr schon einen Zimmermann, Maler, Schreiner, usw.

Dabei wurde so mancher Auftrag gewonnen, weil man die notwendigen Information hatte und den jeweiligen Bauherrn ansprechen konnte.

Heute: Man trifft sich nicht mehr, man redet nicht mehr miteinander – man hat ja angeblich überhaupt keine Zeit mehr!
Das heißt: Jeder größere Handwerker braucht einen eigenen Vertriebsmann/Frau, die für die notwendigen Aufträge sorgen.


Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben

Vertrieb und Beratung
Friedel Mies
Wiedblick 14 b
53577 Neustadt Wied

Tel 02683 945910
Fax 02683 945911

fmies@vertriebsnews.net fmies@vertrieb-und-beratung.net fmies@handels-vertretungen.net fmies@vertrieb-und-verkauf.net

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln

Für die Bereitstellung und Optimierung unserer Dienste verwenden wir Cookies, das Webanalyse-Tool Google Analytics sowie Google Webfonts. Durch die Nutzung der Webseite
erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK