50plus-x Tipp - 19.11.2019 - Selbstständig mit 50plus-x II

2. Mit welcher Geschäftsidee gehen Sie an den Start?
Als erstes werden Ihnen vermutlich die Tätigkeiten einfallen, mit der Sie bisher Ihr Geld als Angestellter/e verdient haben. Das kann eine gute Idee sein, vor allem, wenn Sie sich an Kunden wenden können, die Sie bereits aus Ihrer Festanstellung kennen oder wenn Sie für Ihren früheren Arbeitgeber/in als Freiberufler/in oder Berater/in arbeiten wollen.

Andererseits lohnt es sich, einmal grundlegend nachzudenken, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Vielleicht haben Sie die Chance, etwas ganz Neues zu beginnen oder einen vorhandenen Betrieb zu übernehmen.
(Im Jahr 2020 suchen rund 180.000 kleine und mittelständische Unternehmen einen Betriebsnachfolger/in.)
Was können Sie besonders gut? Damit meinen wir nicht nur die Fähigkeiten, die Ihnen in Zeugnissen bescheinigt wurden, sondern auch Ihre persönlichen Stärken und Eigenschaften. Dazu gehört eventuell der grüne Daumen ebenso wie das Gespür für Farben oder analytisches Denken. Aus allen Ihren Kompetenzen und Stärken lässt sich oft eine gute Geschäftsgrundlage ableiten.
Das gelingt Ihnen, wenn Sie sich fragen, welche Probleme Sie mit Ihren Stärken lösen können und welche Menschen den dazugehörigen Bedarf haben. Doch das alles reicht noch nicht.
Die Antwort auf die Frage, ob diese Menschen Ihre Probleme auch tatsächlich lösen wollen und ob sie bereit sind, dafür Geld auszugeben, ist eine wesentliche Voraussetzung dafür, damit Ihre Geschäftsidee keine Luftblase bleibt, sondern auf Dauer trägt.

3. Was gehört in den Geschäftsplan?
Auch wenn Sie ihn nicht für ein Bankengespräch brauchen: Ein Geschäftsplan ist wichtig. So wie kein Architekt ein Haus bauen würde ohne einen detaillierten Plan, genauso wenig sollten Sie in Ihre Selbstständigkeit starten, ohne sich über grundlegende Entscheidungen im Klaren sein.
Was genau wird Ihr Geschäftsfeld sein?
Wodurch wird sich Ihr Unternehmen von anderen unterscheiden?
Bringen Sie alle Fähigkeiten mit, um Kundenanfragen erfüllen zu können?
Mit welchen Angeboten werden Sie starten?
Zu welchen Preisen?
Welches ist der richtige Standort?
Welche Zielkunden wollen Sie erreichen und wie?
Was wird die Gründung und die erste Zeit danach kosten und wie werden Sie dies finanzieren?

Fortsetzung folgt:

Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen und betrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung
Friedel Mies
Wiedblick 14b
52577 Neustadt/Wied

Immer für Sie da:
Telefon 02683 945910
info@50plus-x.de
www.50plus-x.de

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln

Für die Bereitstellung und Optimierung unserer Dienste verwenden wir Cookies, das Webanalyse-Tool Google Analytics sowie Google Webfonts. Durch die Nutzung der Webseite
erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK