50plus-x Tipp - 07.08.2018 - Weg vom frühen Schongang I

Je länger Menschen im Arbeitsprozess sind, umso weniger brauchen Sie jemanden, der Ihnen sagt, was sie tun sollen. Jeder ist an seinem Platz der Experte und die meisten werden durch eigenverantwortliches Handeln motiviert. Das ist oft genug gerade für die jüngeren Führungskräfte nicht immer leicht zu akzeptieren, was durchaus verständlich ist. Besonders dann wenn sie, basierend auf den Theorien Ihrer Ausbildung oder eines Studiums, unzählige „neue“ Ideen produzieren, die ältere Mitarbeiter oft schon kennen und manchmal auch auf Grund von schlechten Erfahrungen wieder verworfen haben.

Dann entsteht allerdings schnell das Problem, dass einerseits die übermotivierten Chefs ihre älteren Mitarbeiter als Bremser sehen und andererseits die Mitarbeiter ihre Chefs nicht ernst nehmen.
Konfliktpotenzial ohne Ende!
Schlaue Führungskräfte gehen bewusst einen anderen Weg.
Sie wissen, dass Befehl und Gehorsam heute einer zeitgemäßen Führung entgegenstehen. Sie akzeptieren, dass sie mehr von ihren Mitarbeitern abhängig sind als diese von ihnen.

Sie nehmen die Bedenken erfahrener Kollegen ernst, binden sie von Anfang an in ihre Überlegungen ein und lassen sie selbstständig mitarbeiten. Zu viele Führungskräfte resignieren einfach auch zu früh, wenn es darum geht, ältere Mitarbeiter für Veränderungsprozesse zu gewinnen. Veränderungen sind nun mal anstrengend, für jeden Beteiligten.

Fortsetzung folgt!

Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen Aufgaben

Vertrieb und Beratung
Friedel Mies
53577 Neustadt/Wied

info@50plus-x.de
www.50plus-x.de

Tel 02683 945910
Fax 02683 945911

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln

Für die Bereitstellung und Optimierung unserer Dienste verwenden wir Cookies, das Webanalyse-Tool Google Analytics sowie Google Webfonts. Durch die Nutzung der Webseite
erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK