50plus-x Tipp - 16.10.2018 - Arbeiten mit 50plus I

Arbeiten im Alter ist ein Thema, welches in unserer Gesellschaft wieder und wieder auftaucht. Kein Wunder, so müssen sich doch immer mehr Rentner ein „Taschengeld“ zu ihrer Rente hinzuverdienen.
Doch es ist meist nicht die Armut, welche ältere Menschen zum arbeiten bewegt. Rentner bleiben heute auch bis ins hohe Alter sowohl geistig wie auch körperlich fit – zum „alten Eisen“ will da niemand gehören.

Warum gehen Rentner trotz Ruhestand noch arbeiten?
Immer mehr Menschen gehen noch nach Erreichen des offiziellen Rentenalters arbeiten – und das regelmäßig. Im Alter von 65 Jahren fühlen sich viele ältere Menschen noch lange nicht reif für den verdienten Ruhestand. Wegen der steigenden Lebenserwartung und der hohen Leistungsfähigkeit oft bis ins hohe Alter fühlen sich Menschen mit Mitte 60 schlichtweg unterfordert. Sie können sich nicht vorstellen, zu Hause zu bleiben. Langeweile und eine gefühlte „Nutzlosigkeit“ machen ihnen eher Angst denn Freude. Mit den entsprechenden finanziellen Anreizen möchte diese Generation viel lieber im Beruf bleiben.

Diese Regeln gelten für das Arbeiten trotz Rentenbezug
Ein bestehendes Arbeitsverhältnis dauert nicht automatisch über das Rentenalter hinaus an, nur weil der Arbeitnehmer dies wünscht. Arbeitgeber und Arbeitnehmer können jedoch gemeinsam vereinbaren, dass sie das tariflich bzw. vertraglich geregelte Renteneintrittsalter hinausschieben möchten. Alle anderen Vertragsinhalte, wie zum Beispiel das Kündigungsrecht, bleiben in diesem Fall bestehen. Wer in Vollzeit weiterarbeitet, der kann auf den Antrag zur Rente verzichten. Was erst einmal nach einem freiwilligen Verzicht klingt, kann sich langfristig durchaus lohnen.
Die Rentenversicherung schreibt den Betreffenden nämlich einen Bonus gut,
welcher je nach Situation variiert.

Außerdem kann die Rente parallel zum Gehalt ausgezahlt werden – und zwar ganz ohne Abzüge. Die Einkommenssteuer steigt in einem solchen Fall signifikant an, weil die Rente zusätzlich zum Gehalt zu versteuern ist.
Abzüge für die Rentenversicherung gibt es nach dem Renteneintrittsalter allerdings nicht mehr.

Wer sich zur Rente etwas hinzuverdient, sollte unbedingt die geltenden Regeln und Gesetze beachten.

Fortsetzung folgt:

Danke fürs Lesen.

Ihr/Euer ProblemLöser für Ihre vertrieblichen und betrieblichen Aufgaben
Vertrieb und Beratung
Friedel Mies
Wiedblick 14b
52577 Neustadt/Wied

Immer für Sie da:
Tel 02683 945910
info@50plus-x.de
www.50plus-x.de

   Friedel Mies   
Vertriebstipps
  
50plus-x Tipps
  
Storys
auch zum schmunzeln

Für die Bereitstellung und Optimierung unserer Dienste verwenden wir Cookies, das Webanalyse-Tool Google Analytics sowie Google Webfonts. Durch die Nutzung der Webseite
erklären Sie sich hiermit einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Google Analytics erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK